Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Dimitri Lauwers

Humboldt-Universität zu Berlin - Chor der Humboldt-Universität

Stimmbildung

Unsere Stimmbildner

Während der Probenzeiten besteht die Möglichkeit bei unseren Stimmbildnern eure Stimmen gezielt im Einzelunterricht zu trainieren. Als Mitglied entstehen euch keine zusätzlichen Kosten.

 

Foto von Ines Muschka
Foto: Ines Muschka
Ines Muschka

Geboren in Schwarzenberg (Erzgebirge). Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin (Lehramt Musik und Geschichte), anschließend Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Seitdem freiberuflich tätig. Umfangreiche internationale Konzerttätigkeit als Lied- und Oratoriensängerin, als Bühnensängerin Gastengagements von der Staatsoper bis zum Musical. Pädagogische Tätigkeit als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin. Im November 2009 erschien ihre neueste, gemeinsam mit dem Pianisten Fred Symann eingespielte CD „Lieder und andere Zauberweisen“.

 

 

 

 

 

 

 

Foto von Hanna Wollschläger
Foto: Hanna Wollschläger
Hanna Wollschläger

In Gelsenkirchen geboren. Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Lübeck sowie am Salzburger Mozarteum. Abschlussdiplom in Gesang an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) Berlin. Meisterklassen und Interpretationskurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Ingrid Bjoner, Astrid Varnay und Josef Metternich. Internationale Konzerttätigkeit als Solistin, Operngastspiele (Magdeburg, Meiningen, Braunschweig, Graz), u.a. in Partien von Richard Wagner und Richard Strauss. Regelmäßige Mitwirkung im Chor der Bayreuther Festspiele. Pädagogische Tätigkeit als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin. Seit 2015 Lehramtsstudium Musik.

 

 

 

 

 

 

Foto von Christopher Bradley
Foto: Christopher Bradley
Christopher Bradley

Der Australische Tenor Christopher Bradley begann sein Leben als Musiker mit 13 Jahren als Knabensopran im angesehenen St. James Kirchenchor, Sydney. Er studierte Klassischen Gesang (Bachelor) am Sydney Conservatorium of Music sowie Chordirigieren (Master) an der University of Queensland in Australien.

Als Tenor hat Christopher viel Erfahrung aus einem ganzen Leben in der Chorwelt. Als Solist sang er die Tenorpartien in großen Oratorien wie Händels Messias, Haydns Schöpfung und Sieben letzte Worte, Bachs Magnificat und verschiedene Kantaten. Als professioneller Chorsänger war er außerdem über viele Jahre Mitglied in unterschiedlichen Formationen, mit denen er auf Konzertreisen in Europa, den USA und Südkorea gastierte.

Als Dirigent arbeitet Christopher Bradley breit gefächert mit verschiedenen professionellen Ensembles und Laienchören sowie als Orchester- und Operndirigent. Er leitete große Werke wie das Requiem von Fauré, Purcells Dido und Aeneas, die Songs from the Bavarian Highlands von Edward Elgar und das Gloria von Antonio Vivaldi.

Christopher lebt seit Ende 2014 in Berlin, und ist seither als Chorleiter, Stimmbildner und Opernsänger tätig.